Europa? Klasse! Erfolgreiche Bewerbung der Fachoberschule Sohren-Büchenbeuren bei Erasmus+, dem EU Förderprogramm für Bildung.

Auslandserfahrungen sollen fester Bestandteil auf dem Weg zum Fachabitur werden.

Auf dem Weg zur allgemeinen Fachhochschulreife an der Fachoberschule in Sohren-Büchenbeuren ergänzen sich theoretische Unterrichtsinhalte und berufspraktische Erfahrungen schon seit vielen Jahren erfolgreich.

Ab dem kommenden Schuljahr kann nun mit Hilfe von Erasmus+ das praktische Angebot um internationale Erfahrungen ergänzt werden, da sich die Schule erfolgreich um die Teilnahme an dem EU Förderprogramm beworben hat. „Wir stehen in den Startlöchern, um gemeinsam mit unseren aktuellen und zukünftigen Schülern Projekte im europäischen Ausland zu planen und umzusetzen”, erläutert Ulrike Kramer, FOS-Koordinatorin in Sohren. Geplant ist eine feste Verankerung internationaler Aspekte im Schulprofil und im Lehrplan. „Gerade im Englischunterricht kann die Vor- und Nachbereitung internationaler beruflicher Erfahrungen gut und sinnvoll verankert werden“, so Silke Feldmann, Englischlehrerin in der Oberstufe. Fest verankert werden sollen internationale Aspekte insbesondere auch im Fach BWL, der beruflichen Fachrichtung der Fachoberschule in Sohren.

Neben der Fremdsprache Englisch wird ab Klasse 11 auch immer ein Anfängerkurs in Französisch angeboten. Dieser ist Voraussetzung für den Besuch der 13. Klasse an einer Berufsoberschule II (BOS), der mit dem Erwerb des Abiturs abschließt, erläutert Ulrike Kramer. „Diesen Weg schlägt eine immer größer werdende Anzahl  unserer Schüler ein. Grund hierfür sind die guten Erfahrungen: unsere Abgänger können in Klasse 13 einer BOS II wechseln und bringen alle Voraussetzungen mit, um diese erfolgreich mit dem Abitur abzuschließen. Im Gepäck haben die jungen Menschen nicht nur theoretisches Wissen, sondern auch eine ganze Tasche voller beruflicher und in Zukunft hoffentlich auch internationaler Erfahrungen.“ Aber egal ob Ausbildung, Studium oder Abitur, gut gewappnet und vorbereitet für den nächsten großen Schritt auf dem Weg ins Berufsleben sind die Schülerinnen und Schüler mit Sicherheit!