Extremwetterseite

Die Kreisverwaltung informiert

Als es im Winter 2010 zu zahlreichen witterungsbedingten Einschränkungen im Linienverkehr gekommen ist, erreichten die Informationen die Kunden zumeist nicht oder in ungeeigneter Weise bzw. wurden in den Medien falsch wieder gegeben. Um die Informationen für die Medien und die Bevölkerung zu bündeln, wird eine spezielle „Extremwetter-Seite“ beim Verkehrsverbund Rhein-Mosel (VRM) eingerichtet.
 Hier haben die Verkehrsunternehmen die Möglichkeit, bei Bedarf entsprechende Verkehrsmeldungen direkt einzutragen. Vorteil ist, dass hier bereits sehr früh durch die Betriebsleitungen Informationen für die Fahrgäste bereit gestellt werden können.

Wie funktioniert die Seite?


Im Normalbetrieb ist die Extremwetter-Seite nicht sichtbar. Sie wird erst aktiviert, sobald eine Meldung eingestellt wird. Es erscheint dann auf der ersten Seite von www.vrminfo.de ein Infokasten mit einem Hinweis auf die Extremwetter-Seite, der die sonst sichtbaren Kästen „Verkehrsmeldungen“ und „Veranstaltungen“ ersetzt. Von dem Infokasten geht es dann per Link weiter auf die Seite selbst. Hier werden dann die einzelnen Meldungen der Verkehrsunternehmen dargestellt. Es steht jeweils dabei, wer die Meldung wann eingestellt hat. Wenn keine Meldungen mehr aktiv sind, verschwindet die Seite wieder vom Internet-Auftritt des VRM.

Die „Extremwetter-Seite“ ist seit dem 21.11.2011 frei geschaltet und steht den Nutzern ab diesem Zeitpunkt zur Verfügung.

» www.vrminfo.de