Schach AG begeistert immer mehr Schüler

Unsere Schach AG ist aus dem Programm der GTS kaum mehr wegzudenken. Dank der engagierten und zupackenden Art des AG-Leiters Franz Thömmes zeigen die Schüler immer eine hohe Motivation. Regelmäßig spielen unsere Schüler in Klein-Turnieren gegeneinander, im Moment bereitet sich die Schach AG auf das jährliche Turnier mit Kirchberg vor. Einen großen Beitrag für den Zusammenhalt leistet die AG zudem: Schüler aus allen Lerngruppen messen montags immer ihre Fähigkeiten miteinander und lernen hochkonzentriert neue taktische Finessen auf dem Schachbrett.

Unsere Schach-Spieler im April 2017

Erstmals Mädchen beim Basketballturnier der Schulen

Die KGS Kirchberg siegt vor dem Ausrichter RS plus &FOS Sohren-Büchenbeuren

Wie in den letzten Jahren fand auch in diesem Jahr das Basketballturnier der weiterführenden Schulen der Kreise Bad Kreuznach, Koblenz und Rhein-Hunsrück in der Sporthalle der RS plus & FOS Sohren-Büchenbeuren statt. In diesem Jahr nahmen, wegen Absagen nur fünf Schulen teil, doch die Begeisterung für das Spiel war bei diesen Schülern deutlich zu merken. Erstmals spielten bei dem Basketballturnier für Schulen Mädchen mit. Dabei war je ein Mädchen bei der Kirchberger und der Sohrener Schule im Team. Durch verlängerte Spielzeiten konnten alle Schüler viel spielen. Der Vizepräsident Jugend des Basketballverbandes und Schiedsrichter Ralph Weiler aus Koblenz leitete die Spiele gut und wurde dabei erstmals von Schülern unterstützt. Viele Spiele endeten mit wenigen Körben, da doch einige technische Fertigkeiten fehlten, die jedoch mit viel Einsatz ausgeglichen wurden. Die Kirchberger konnten alle Spiele gewinnen, wobei die Schüler der RS plus Goethe aus Koblenz noch Sekunden vor dem Ende führten, doch ein überragender Dreier machte den Sieg für Kirchberg klar. Mit drei Siegen belegte die RS plus & FOS Sohren-Büchenbeuren den zweiten Platz. Die RS plus Oberwesel konnte zwei Spiele gewinnen. Besonders zu erwähnen ist im ersten Spiel wurde ein 0:8-Rückstand in ein 14:8-Sieg gedreht. Die RS plus Goethe holte mit der jüngsten Mannschaft einen Sieg und hat sich im Turnierverlauf schon gesteigert und wird im nächsten Jahr wieder angreifen. Die IGS aus Bad Kreuznach konnte zwar die drittmeisten Körbe erzielen, jedoch mit einer schwachen Defensivleistung keinen Sieg erringen.

Der Schulsanitätsdienst der Sohrener Schule musste nur mit einem Pflaster helfen, da die Spiele meist fair verliefen. Der Verkauf durch eine Abschlussklasse war bestens organisiert und für alle eine Bereicherung. Bei der Siegerehrung erhielt jede Schule einen Basketball von der ADD, bzw. dem Basketballverband. Die Siegerurkunden wurden von der Sparkasse und der Volksbank ausgestellt. Eine besonders tolle Geste erfolgte dann bei der Ehrung der Siegermannschaft aus Kirchberg. Der letztjährige Sieger aus Koblenz übergab mit dem Berater Sport Patric Muders den Wanderpokal an die Kirchberger Schüler.

 

Wir trauern um unseren ehemaligen Kollegen Henning Caspari

Nachruf!

Tief betroffen müssen wir uns von unserem ehemaligen Kollegen

 

Henning Caspari

 

verabschieden.

 Wir haben Henning Caspari als äußerst hilfsbereiten, verantwortungsbewussten, zuverlässigen und engagierten Partner, Freund und Kollegen erlebt und schätzen gelernt.

Ihm war es immer ein wichtiges Anliegen, eine moderne und pädagogisch erfolgreich arbeitende  Schule in der Region zu unterstützen, die für alle Kinder Verantwortung übernimmt. Er war maßgeblich an dieser Entwicklung beteiligt, als Kollege und in seinen Funktionen im ÖPR oder HPR.

Alle an unserer Schule agierenden Personen fanden in Herrn Caspari immer einen versierten und verständnisvollen Partner, der nicht nur in Fragen der Erziehungsarbeit helfen konnte.

Unser Mitgefühl gilt seiner Familie und seinen Wegbegleitern.

 

Kollegium, Schulleitung, ÖPR, Schüler- und Elternvertretung und alle weiteren an der Schule Beschäftigten der Paul-Schneider-Realschule plus und FOS Sohren-Büchenbeuren

 

Sohren, im April 2017