Boge spendet IT-Systeme

28 Desktop-Computer, 6 Notebooks, 20 Monitore, 28 Tastaturen und 28 Mäuse gehen in die Paul-Schneider-Schule

Stefan Dillmann, Werkleiter Ingo Happe, Markus Streicher, Jan Herzog sowie Edijs und Martins Pleiss (v. links) freuen sich über die neuen Computer, die die Firma Boge stiftet.

Eine Schule in ihrem Bildungsauftrag zu unterstützen, ist ein wichtiges Anliegen der Boge Rubber and Plastics in Simmern. So wird die Patenschaft des Unternehmens mit den Schulen im Rhein-Hunsrück-Kreis aktiv gelebt. Darüber kann sich die Computer-Abteilung der Paul-Schneider-Realschule plus und Fachoberschule Sohren-Büchenbeuren (PSS) freuen: 28 Computer, sechs Notebooks, 20 Monitore und 28 Tastaturen wie auch genauso viele Computermäuse spendete das Unternehmen der Schule. “Ein Komplettpacket! Das ist toll”, stellte der Systemadministrator des pädagogischen Netzwerkes der PSS, Markus Streicher, fest. “Wir leben eine bewährte Kooperation mit Sohren”, ergänzt der Werkleiter Ingo Happe. Gerade wenn Schulen sich auf den Weg machen, Digitalisierung in den Unterricht zu holen und das Thema ernst nehmen, ist eines zunächst unverzichtbar: Die Hardware. “Ohne Computer geht es eben nicht”, erklärt Streicher, “da kommt die Spende der Rechner mit dem Zubehör genau richtig.” Im Prinzip ist die Schule nun in der Lage, einen dritten Computerraum anzubieten. “Alle Geräte sind in einem sehr guten Zustand”, so Happe, “diese dann einfach wegzuschmeißen, das ist aus unserer Sicht zu Schade.” Und unter ökologischen Gesichtspunkten auch nicht nachhaltig.

Alles in allem eine Win-Win-Situation für das Unternehmen und die PSS. Die Patenschaft zwischen der Boge in Simmern und der PSS ist intensiv und wird von beiden Partnern gepflegt. Seit Beginn der Fachoberschule betreut die Boge immer einen FOS-Praktikanten. Bei Spenden von Computer-Hardware war die PSS nun schon das dritte Mal vertreten. “Es war sicherlich nicht die letzte gemeinsame Aktion”, weiß der IT-Verantwortliche von Boge, Stefan Dillmann.